Darf es bei 90 Minuten Wetten eine Verlängerung geben?

by ,

Bei nahezu allen Sportwettenanbietern sind Fußballwetten die Besten. Fußballwetten werden einfach äußerst gerne bewettet, weil hier äußerst attraktive Quoten zu finden sind. Das lässt sich nicht leugnen und aus diesem Anlass dürfte eigentlich klar sein, wieso auch neue Sportwetter sehr häufig mit den Fußballwetten beginnen, um damit erst einmal das Wetten im Allgemeinen verstehen zu lernen. Die besten Sportwetten-Anbieter im Vergleich: wettanbieter vergleich

Dabei fallen aber oftmals Fragen auf, die zwar einfach zu beantworten sind, aber offensichtlich nicht von vorneherein klar sind. Insbesondere dann, wenn nach den regulären 90 Minuten noch 1-5 Minuten Nachspielzeit oben drauf kommen, glauben viele, dass ihre abgegebenen Tipps falsch sein, weil Verlängerung ja generell nicht mit zählt, aber stimmt das so? Den Ratgeber für Sportwetten nutzen: Tipps bietet diese Ratgeber Seite


Reguläre Spielzeit und kleine Nachspielzeiten

Die reguläre Spielzeit und Nachspielzeit ist für Sportwetter wirklich kein Grund, um durchzudrehen. Alles läuft weiter und natürlich werden die bis zu oftmals auch 8 Minuten, je nach Unterbrechung, zur regulären Spielzeit gewertet. Ein Fußballspiel dauert nun einmal 90 Minuten und es gibt Unterbrechungen, die als Nachspielzeit hinten drauf kommen, damit weiterhin 90 Minuten garantiert sind.

Das ist es, was letzten Endes der Fall ist und natürlich bleiben diese Wetten weiterhin bestehen und werden nicht irgendwo abgezogen oder die Wette für ungültig erklärt.

Die Verlängerung verändert den Wettschein

Jetzt wissen Sportwetter also, dass ein reguläres Spiel beim Fußball 90 Minuten geht und letzten Endes das bedeutet, dass eine Nachspielzeit noch in Ordnung ist. Die Verlängerung hingegen ist der Grund der Sorge, weil jetzt ist wirklich Schluss mit einem positiven Wettschein. Das heißt, dass jetzt keinerlei Wette mehr, wenn der Tipp in einer Kombiwette zu finden ist, richtig ist. Denn das Spiel ist sobald die Verlängerung und nicht Nachspielzeit beginnt, ende. Das ist sehr schade, sodass man hoffen muss, dass das Spiel bis zum Abpfiff der Nachspielzeit geritzt ist, um erfolgreich zu sein. Kann da Ihr Wettschein mithalten?

Sportwetten zu verstehen ist immer einfach. Im Übrigen ist dieses Prinzip des Verständnisses auch auf andere Sportwetten zu nutzen. Das heißt immer die reguläre Spielzeit und Nachspielzeit gilt. Doch eine Verlängerung bedeutet automatisiert, dass der Wettschein nach den regulären Minuten vorbei ist und verloren ist. Das ist wirklich bitter, wenn es sich um Kombinationswetten handelt, sodass man genau achten muss, wie man beim Wetten vorgeht und ob man sich hinreißen lässt, auf 90 Minuten Spiele, 45 Minuten Spiele & Co zu tippen. Eigentlich ist es ganz einfach zu verstehen, aber falls bisher offene Fragen zu diesem Thema bestanden, dürften diese jetzt geklärt sein.